5 nützliche Gartentipps,  Garten DIY Tipps,  Garten News,  Sonstiges aus dem Garten

Die 5 beliebtesten Themengärten 

Einen Ort im Freien, der abgegrenzt ist von seinem Umfeld, nennt man Garten. Jeder Mensch der einen besitzt, gestaltet ihn so, dass er sich in ihm wohl fühlt. In vielen solchen Gärten werden gerne Pflanzen angebaut, manchmal werden hier sogar auch kleinere Tiere gehalten. Nicht selten werden Obst, Gewürze, Gemüse oder Blumen angepflanzt. Viele gestalten ihn so, dass sie beim Betreten das Gefühl bekommen, in eine ganz andere Welt zu schreiten. Sogenannte Themengärten werden immer populärer. Wir haben die 5 beliebtesten Themengärten genauer unter die Lupe genommen.

Japanischer Garten, die fernöstliche Art einen Garten zu gestalten

Baum, Moos, Stein, Pflanzen und Wasser sind bei diesen Themengärten das Wesentliche. Das Geheimnis ist, diese Elemente in perfekter Harmonie miteinander zu kombinieren.  Die Natur nachahmen – genau das ist das Ziel. Die Schönheit der japanischen Natur ist unverwechselbar und lädt regelrecht zum Nachdenken und Verweilen.

Mediterraner Garten, Urlaubsgefühl im eigenen Garten

Meist nur positive Gefühle kommen auf, wenn der letzte Urlaub durch die Gedanken geht. Diese Gefühle werden beim Mediterranen Themengarten sicherlich aufkommen. Natursteine sind ein Grundmaterial für diese Themengärten. Neben den Steinen werden Kübelpflanzen als Dekoration eingesetzt. Idealerweise werden auch Zitronenbäume und Olivenbäume gepflanzt. Auch mit Wasser spielen ist erwünscht zum Beispiel mit einem Springbrunnen.

Themengarten Wasser, sehr beruhigend beim Ansehen

Wasser in jeglichen Formen im Garten wird sicherlich eine beruhigende Wirkung auf den Betrachter haben. Egal ob ein kleiner Fischteich oder sogar auch ein größerer Schwimmteich, beide laden regelrecht zum Entspannen ein. Kleine Wasserläufe durch den Garten schlängeln lassen oder ein paar Wasserspiele aufbauen – viele Möglichkeiten stehen hier zur Verfügung.

DIY-Garten, selbst zur Tat schreiten

Nicht alle haben das nötige Kleingeld für einen aufwändigen Themengarten. Genau deswegen nimmt die Beliebtheit Der “Do It Yourself” Themengärten immer zu. Die meisten Gegenstände werden selbst kreiert und gebaut wie zum Beispiel:

  • Möbel aus alten Paletten.
  • Blumentöpfe, die gerne von den Kindern bemalt werden.
  • Selbst gebastelte Windspiele.
  • Kleine Vogelhäuser bunt gestaltet.

Das wichtigste ist hierbei, sich selbst rein zu hängen. So kann auch einiges gespart werden. Die Kinder werden es lieben, zusammen mit den Eltern etwas zu basteln.

Fazit

Selbstverständlich steht nicht jedem ein großer Garten zur Verfügung, um ihn nach seinen Wünschen zu gestalten. Auch kleinere Gärten können durch kleine Dinge zur Entspannungsoase werden. Ein paar Pflanzen oder ein kleiner Strandkorb, der zum Relaxen einlädt. Das Thema Wohlfühlen und Entspannen sollte bei der Gestaltung des Themengartens unsere Meinung nach das Wichtigste sein.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.