Garten im Winter,  Gartenmöbel

Gartenmöbel winterfest machen

Wie man Gartenmöbel winterfest macht, liegt daran, aus welchem Holz oder Material die Gartenmöbel hergestellt worden sind. Manche Gartenmöbel bestehen aus Hartholz, unter Hartholz ist unter anderem Lärche oder Fichte zu verstehen.

Aus welchem Holz werden Gartenmöbel sonst noch hergestellt?

Neben den o. g. Harthölzern gibt es jedoch auch weiches Holz wie zum Beispiel Lärche oder Fichte. Gartenmöbel aus Lärche oder Fichte sollten im Winter am besten in einem Schuppen oder in die Garage gebracht werden.

Die richtige Holzpflege fürs Überwintern ist entscheidend

Um Gartenmöbel winterfest zu machen, sollten die Möbelstücke vorher mit einem nassen oder feuchten Tuch gründlich abgewaschen werden. Zum Reinigen der Möbel ist am besten die gute alte Kernseife geeignet. Dafür löst man ein Stück Kernseife in einen Eimer Wasser auf und bürstet das Wasser in Richtung der Holzmaserung auf das Möbelstück.

Anschließend sollten die Gartenmöbel mit Schmirgelpapier abgeschmirgelt werden. Danach sollten Gartenmöbel wie

  • Stühle,
  • Tische
  • Sessel
  • Sitzgruppen

mit Möbelpolitur oder speziellen Lasuren versiegelt werden.

Gerade Rattanmöbel sollten mit speziellen Rattanlacken versiegelt werden, da andere Lacke oder Möbelpolituren häufig nicht ausreichend auf dem Holz haften bleiben.

Auf die richtige Umgebungstemperatur sollte geachtet werden

Gartenmöbel aus Nadelholz vertragen keine hohen Temperaturschwakungen, daher ist es ratsam Möbel aus Nadelholz bereits zum Herbst hin und nicht erst im Winter einzulagern. Hohen Temperaturschwankungen machen die Möbelstücke unansehnlich, außerdem können sich Risse bilden. Beim Lagern von Gartenmöbeln sollte darauf geachtet werden, dass die Möbel mit einer Plane abgedeckt sind.

Gartenmöbel aus Metall für den Winter fest machen

Gartenstühle oder Tische aus Metall können in der Regel das ganze Jahr über draußen stehen. Sie benötigen in der Regel keine besondere Pflege. Man sollte aber darauf achten, dass keine Risse bekommt da Risse im Metall ein häufiger Grund dafür sind, dass die Möbel anfangen zu rosten. Dasselbe gibt übrigens auch für Gartenmöbel aus Aluminium oder Edelstahl. Sollten doch kleine Risse im Metall erkennbar sein, sollte diese vor dem Wintereinbruch von einem Fachmann beseitigt werden. Alternativ kann man die Möbel auch in der Garage oder im Keller über den Winter einlagern.

Fazit: Je nachdem aus welchem Material die Möbel bestehen, benötigen die Möbelstücke für den Winter mehr oder weniger Pflege. Grundsätzlich ist es jedoch bei Gartenmöbeln ratsam, diese den Winter über an einem trockenen Ort wie der Garage oder im Keller einzulagern. Möbeln aus Nadelholz sollten man bereits Anfang Herbst in der Garage oder im Keller eingelagert werden.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.