Im Garten spielen

Slackline im Garten – Ein paar Tipps

Beim Slackline handelt es sich schon um ein dünnes elastisches Band, welches man in einem Garten aufziehen kann. Anschließend besteht die Kunst darin, über dieses wackelige Bahn zu balancieren, ohne dass man herunterfällt. Hierdurch trainiert man außerordentlich die eigene Balance , weshalb das Slacklining jedem empfohlen sein soll. Wir wollen uns an dieser Stelle anschauen, wie man ein solches Slackline im eigenen Garten befestigen kann und wie man diese Kunst anschließend erlernt.

Wie befestige ich eine Slackline ohne Bäume?

Zu aller Anfang sollte man sich ein Slackline Garten Set holen. Ein solches kann man auch ohne Baum anbringen. Zugegebenermaßen ist es am praktischsten, wenn man sich zwei Bäume aussucht, die nicht allzu weit auseinander stehen. Dann kann man die Slackline einfach zwischen diesen anbringen.

Ansonsten sollte man einfach probieren, etwas ähnliches wie Bäume selbst zu platzieren. Beispielsweise kann man Metallstangen tief in den Boden eingraben und anschließend das Slackline an diesen anbringen. Wichtig ist einfach, dass man ein Gestell hat, welches mehrere Meter auseinander steht. Bestens befestigen kann man benötigte Stangen und dergleichen durch Erdanker.

 

Wo kann man eine Slackline befestigen?

Wie bereits geklärt, kann man sich zum einen zwei Bäume aussuchen, um die Slackline zwischen diesen zu platzieren. Dabei müssen die Bäume nicht unbedingt im eigenen Garten stehen, man kann eine Slackline auch schnell an folgenden Orten aufbauen:

  • Im Park
  • Im Wald
  • In einer Turnhalle
  • Überall, wo zwei Bäume stehen
  • Zwischen zwei festen Metallstangen

Man muss also lediglich kreativ werden, das Slackline ist nichts Weiteres als ein Band, welches man an zwei Enden befestigen kann. Man braucht also lediglich zwei feste Ankerpunkte, die das eigene Körpergewicht zusammen tragen können.

Wie fest spannt man eine Slackline?

Jeder, der eine entsprechende Slackline anbringt, fragt sich anschließend, wie fest man diese ziehen muss. Wichtig ist erstmal, dass die Spannung so hoch ist, dass man beim Balancieren nicht den Boden berührt. Das Band darf also nicht so sehr absacken, dass die eigenen Füße auf den Boden treffen. Viel eher sollte man eine Spannung haben, dass keine allzu tiefe Wölbung auftritt. Da es absolut nicht schwer ist, die Spannung zu lockern oder härter zu ziehen, sollte man hier ein wenig rumexperimentieren, mit welcher Spannung man am besten klarkommt. Je nachdem, ob man die Slackline extrem hart anzieht oder ein wenig lockerer lässt, fällt die Herausforderung des Balancierens anders aus. Prinzipiell wird das Halten der Balance nicht einfacher oder schwerer, sondern muss sich einfach ein wenig an die neuen Umstände gewöhnen. Dabei gilt, dass das Band umso stärker wackeln kann, umso lockerer man es spannt.

Falls man vorhat, auf einem Slackline zu zweit unterwegs zu sein, sollte man die Spannung ein wenig härter anziehen. Das liegt einfach daran, dass mehr Gewicht entsteht und das Band dementsprechend tiefer absackt.

Wie lernt man Slackline?

In der Regel ist Slackline für Kinder gedacht, häufig findet man Spielzeug ähnliche Sets. Auch Erwachsene können jedoch Slackline lernen und sich ein entsprechendes Set kaufen. Wir wollen jedenfalls einen Slackline Guide für Anfänger an dieser Stelle abgeben.

Der Gleichgewichtssinn lässt sich nicht intensiv trainieren, man kann lediglich so viel Zeit wie möglich darin investieren, auf dem Slackline die Balance zu halten. Dabei sollte man nie auf der Mitte aufsteigen, da hier die größte Schwierigkeit besteht. Viel eher sollte man an einem der beiden Enden auf das Slackline aufsteigen. Zu Anfang sollte man sich irgendwo festhalten, damit man ein Gefühl für das Band kriegt. Danach sollte man anfangen, langsam keinen Halt mehr zu greifen und mit Bedacht über das Band zu laufen.

Fazit

Beim Slacklining handelt es sich um eine sehr witzige Tätigkeit, die bereits seit Jahrzehnten in unsere Gesellschaft präsent ist. Man trainiert auf jeden Fall bestens den Gleichgewichtssinn, weshalb dieser Sport jedem empfohlen sein soll.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.