Gartenarbeit

Bewässerung von Bäumen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Wer es sich selbst als Ziel setzt, einen eigenen Baum hochzuziehen, der hat sich mit einer enormen Aufgabe beschäftigt. Dabei sind insbesondere kleine Bäume anfällig für Einflüsse von außen, weshalb man diese besonders gut pflegen muss. Wir wollen im folgenden Möglichkeiten darstellen, wie man Bäume am besten bewässern kann.

Die herkömmliche Art mit Gießkannen


Eine Möglichkeit der Baumbewässerung ist die herkömmliche Art und Weise, bei der man sich einfach eine Gießkanne zur Hand nimmt und mit dieser den Baum bewässert. Dafür sollte man darauf achten, bestenfalls nur Wasser auf die Erde um den Baum herum zu geben, da es dann am besten über die Wurzeln in den Baum gelangen kann. Bewässern sollte man den Baum erst dann, wenn Tage lang kein Regen gefallen ist.

Bewässerungssäcke für weniger Aufwand

Wer gerne weniger Aufwand und dafür mehr Ertrag haben möchte, der sollte sich einen Bewässerungssack kaufen. Hierbei handelt sich um eine sehr nachhaltige Alternative, um den Baum zu pflegen. Dabei platziert man um den Baumstamm herum diesen Sack und füllt ihn mit Wasser. Hier kann man sogar Flüssigdünger für Bewässerungssäcke kaufen, in den Sack geben und durch diese den Baum zusätzlich unterstützen. Anschließend sickert das Wasser sehr langsam aus diesen Säcken in den Boden, wodurch der Baum optimal versorgt wird. Ein Beispiel ist der Bewässerungssack von Treebuddy.

Automatische Systeme, die durch Strom funktionieren

Hat man die Bäume ansonsten im eigenen Garten stehen, kann man einfach automatische Systeme einsetzen, die den Wasserfluss ermöglichen. Dabei schließt man einen Schlauch an einem entsprechenden Wasserhahn an. Anschließend muss man ein Gerät zwischenschalten, welches in regelmäßigen zeitlichen Abständen das Wasser durchfließen lässt.

Unternehmen und dergleichen übernehmen gerne diese Arbeit

Wer sich ansonsten in keiner Art und Weise mit dieser Aufgabe beschäftigen möchte, der kann ganz einfach ein Unternehmen dafür anstellen. Prinzipiell sind es die folgenden Unternehmen, die gerne diese Aufgabe übernehmen:

  • Gärtnereien
  • Grünschnittunternehmen
  • Selbstständige oder Freiberufler
  • Dienstleister

Fazit

Wie wir sehen konnten, gibt es mehrere Möglichkeiten, Bäume zu bewässern. Prinzipiell reicht in den meisten Fällen der Regen selbst aus, junge Bäume haben jedoch kaum Nährstoffe gespeichert und investieren das meiste von diesem in ihr Wachstum, weshalb man hier bestenfalls nachhelfen sollte. Ansonsten sollte man sich überlegen, wie viel Aufwand man betreiben möchte. Am einfachsten sind ganz klar Bewässerungssäcke und automatische Systeme, da sie wenig Zeit konsumieren. Wenn man jedes Mal selbst mit einer Gießkanne antanzen muss, verplempert man so einiges an Zeit, die man sinnvoller hätte einsetzen können.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.